AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der PRIMECON GmbH

 

1. Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Seminaren, Kursveranstaltungen, Kongressen sowie Online Trainings und der PRIMECON GmbH. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

 

2. Leistung
Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen und die Verpflegung während der Veranstaltung. Die Gebühr versteht sich pro Person zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Bei Absage der Veranstaltung durch die PRIMECON wegen zu geringer Teilnehmerzahl wird die gezahlte Gebühr voll erstattet, weitere Ansprüche sind ausgeschlossen, z.B. ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Arbeitsausfall. Ist die Durchführung einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. PRIMECON behält sich vor, Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen.

 

2. Anmeldung/Anmeldebestätigung
Ihre Anmeldung kann über Internet, Brief, Telefax, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Die Anmeldung wird durch unsere schriftliche Bestätigung rechtsverbindlich.

 

3. Fälligkeit und Zahlung, Verzug 

Der Teilnahmebetrag ist bei Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Die Bezahlung kann durch Lastschriftverfahren, per Kreditkarte oder auf Rechnung erfolgen. Bei Zahlungen durch Lastschriftverfahren oder Kreditkarte wird zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 5% fällig. Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten, oder von PRIMECON schriftlich anerkannten Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist PRIMECON berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5% über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs.1, § 288 Abs.1 BGB) p.a. zu fordern. PRIMECON kann einen höheren Verzugsschaden, sofern dieser nachgewiesen werden kann, geltend machen. Ebenso kann ein Teilnehmer einen Nachweis führen, dass kein Schaden oder nur ein geringer Schaden entstanden ist, als von PRIMECON geltend gemacht.

 

5. Stornierung
Eine Stornierung ist bis zu 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich.

Bei Stornierung durch den Teilnehmer ohne Stellung eines Ersatzteilnehmers wird ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von Euro 75,00 erhoben. Bis zum 8. Tag vor Veranstaltungsbeginn wird die halbe und ab dann die volle Teilnahmegebühr fällig. Eine Stornierung ist nur schriftlich an PRIMECON möglich. Für die Teilnahmegebühr sowie die Bedingungen der Stornierung gilt das Datum des Brief- oder Faxeingangs beim Empfänger.

 

7. Haftung
PRIMECON übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung. Alle Veranstaltungen werden aber grundsätzlich von qualifizierten Referenten vorbereitet und durchgeführt.

 

8. Gerichtsstand und Erfüllungsort
Erfüllungsort sowie Gerichtsstand ist Düsseldorf.

 

9. Urheberrechte
Den Teilnehmern wird ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für den persönlichen Gebrauch der Tagungsunterlagen eingeräumt. Es ist Teilnehmern nicht gestattet diese inhaltlich oder redaktionell zu ändern und geänderte Versionen zu benutzen bzw. sie für Dritte zu kopieren, zu veröffentlichen und ins Internet einzustellen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Urheberrechtsvermerke, Kennzeichen oder Markenzeichen dürfen nicht entfernt werden.

 

10. Datenschutz

PRIMECON behandelt die Teilnehmerdaten vertraulich. Diese werden in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung der Leistungen und um dem Teilnehmer postalisch und/oder per E-Mail Informationen über weitere Angebote der PRIMECON zukommen zu lassen, verwendet. Die personenbezogenen Daten werden geschützt und werden nur verwendet, soweit der Teilnehmer PRIMECON eine Einwilligung erteilt hat. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit der Nutzung der Daten für Zwecke der Werbung per E-Mail oder Fax jederzeit gegenüber PRIMECON zu widersprechen.

 

Stand 02/2012